Diana Damrau et Jonas Kaufmann

Mercredi 14 février 2018 / 20h30
Philharmonie 1 / Grande salle Pierre Boulez

POÉSIE

Diana Damrau, soprano
Jonas Kaufmann,
ténor
Helmut Deutsch, piano

HUGO WOLF
Italienisches Liederbuch

“Auch kleine Dinge” (n°1)
“Gesegnet sei, durch den die Welt entstand” (n°4)
“Gesegnet sei das Grün” (n°39)
“Ihr seid Allerschönste” (n°3)
“Man sagt mir, deine Mutter wollt´s nicht” (n°21)
“Heut Nacht erhob ich mich um Mitternacht” (n°41)
“O wär’ dein Haus durchsichtig wie ein Glas” (n°40)
“Schon streckt’ ich aus dem Bett” (n°27)
“Heb Auf dein blondes Haupt” (n°18)
“Mein Liebster singt am Haus in Mondenscheine” (n°20)
“Ein Ständchen euch zu bringen” (n°22)
“Nicht länger kann ich singen” (n°42)
“Schweig einmal still” (n°43)
“O wüsstest Du, wie viel ich deinetwegen” (n°44)
“Wer rief dich denn?” (n°6)
“Wie soll ich fröhlich sein” (n°31)
“Du denkst mit einem Fädchen mich zu fangen” (n°10)
“Geselle, woll’n wir uns in Kutten hüllen” (n°14)
“Verschling’ der Abgrund meines Liebsten Hütte” (n°45)
“Nun lass uns Frieden schließen” (n°8)
“Wohl kenn´ ich Euren Stand” (n°29)
“Wenn du mich mit den Augen streifst” (n°38)
“Wenn Du, mein Liebster, steigst zum Himmel auf” (n°36)

“Was für ein Lied soll dir gesungen werden?” (n°23)
“Wir haben beide lange Zeit geschwiegen” (n°19)
“Und steht ihr früh am Morgen auf vom Bette” (n°34)
“Ihr jungen Leute” (n°16)
“Dass doch gemalt all deine Reize wären” (n°9)
“Mir ward gesagt, de reisest in die Ferne” (n°2)
“Und willst du deinen Liebsten sterben sehen” (n°17)
“Sterb’ ich, so hüllt in meine Glieder” (n°33)
“Mein Liebster ist so klein” (n°15)
“Benedeit die sel’ge Mutter” (n°35)
“Ich esse nun mein Brot” (n°24)
“Der Mond hat eine schwere Klag´ erhoben” (n°7)
“Mein Liebster hat zu Tische mich geladen” (n°25)
“Ich ließ mir sagen, und mir ward erzählt” (n°26)
“Wie lange schon” (n°11)
“Wie viele Zeit verlor´ ich, dich zu liebe” (n°37)
“Was soll der Zorn, Mein Schatz, der dich erhitzt” (n°32)
“Selig ihr Blinden” (n°5)
“Nein, junger Herr” (n°12)
“Hoffärtig seid Ihr, schönes Kind” (n°13)
“Du sagst mir, dass ich keine Fürstin sei” (n°28)
“Lass sie nur geh´n, die so die Stolze spielt” (n°30)
“Ich hab´ in Penna” (n°46)

WOLF, Italienisches Liederbuch, “Auf kleine Dinge” (Diana Damrau, Stephan Matthias – Festival de Salzbourg, 2005)

Deux voix d’exception pour une soirée de lieder que Hugo Wolf a puisés dans le répertoire de la poésie populaire toscane et vénitienne. Composé en 1890 et 1896, le recueil de l’Italienisches Liederbuch chante l’amour par des aphorismes dont l’agencement dramatique n’est parfois pas loin d’évoquer l’opéra.

10-30-55-75-100-130 €

Coproduction Philharmonie de Paris / Les Grandes Voix

diana-damrau.com
www.jonaskaufmann.com